AGB’s

1. Anmeldung

Die Anmeldung zu allen Poledance-Kursen  und Veranstaltungen von MuscleCat hat online per Anmeldung oder schriftlich per email zu erfolgen.

Die Anmeldung ist auch ohne schriftliche Bestätigung durch MuscleCat für den/die TeilnehmerIn verbindlich und auch ohne Unterschrift für den/die TeilnehmerIn rechtsgültig. Die Teilnehmerzahl ist auf die von MuscleCat angebotenen Plätze beschränkt, falls die  Anzahl der Anmeldungen die von MuscleCat angebotenen Plätze übersteigt, erfolgt die Auswahl der Teilnehmer anhand der Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen. Alle anderen Anmeldungen gelangen in die Warteliste und rücken bei Absage anderer Anmeldungen in die reguläre Teilnehmerliste.  Die Mindestteilnehmerzahl eines Kurses liegt bei 3 Teilnehmern. Mit der Anmeldung bestätigt der/die KursteilnehmerIn, dass er/sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen und akzeptiert hat.

Die Anmeldung zu Drop-In-Kursen (gültig für Einzelbuchungen und 5er- u 10er Blöcken) kann, sofern der Kurs die Mindestteilnehmerzahl erreicht hat, bis 1 Stunde vor Kursbeginn erfolgen.

Die Anmeldung zu den Group-Fitness-Kurse (Yoga, Rückenfit, HIIT) hat online per Anmeldung zu erfolgen

Die Anmeldung zu Personal-Trainings (Pole-Dance, Krafttraining, Yoga,…) von MuscleCat hat schriftlich per Anmeldung unter: tamara@musclecat.at zu erfolgen.

2. Gebühren

Es gelten die Gebühren zum Zeitpunkt der Anmeldung.

Die Preise für Personal-Training und Beratungsleistungen werden grundsätzlich nach Vereinbarung festgelegt. Hier variiert das Honorar  je nach Anforderung, Umfang und Tageszeit.

Es gilt das jeweils erstellte Angebot.

Reisekosten / Wegzeiten, Spesen, Miete für Räume und Geräte werden gesondert in Rechnung gestellt, sofern nichts anderes vereinbart und im Angebot festgehalten wurde.

Alle Gebühren beinhalten die zum Zeitpunkt der Anmeldung in Österreich gültige Mehrwertsteuer.

Spezielle Aktions-Gebühren (Eröffnungs- Weihnachts- Neukunden-,...Aktionen) können nicht zurückerstattet werden.  Dh bei Stornierung eines solchen Aktions-Kurses wird die ganze Aktions-Gebühr, unabhängig vom Zeitpunkt der Stornierung, in Rechnung gestellt. Nach persönlicher Absprache können im Ausnahmefall aufgrund von triftigen Gründen Gutschriften erstellt werden, die nicht übertragbar sind.

Aktions-Kurse, die über einen längeren Zeitraum gebucht wurden (zb Eröffnungs-Angebot, 2 Kurse um 200,00 Euro,... etc) MÜSSEN im vorgegebenen Zeitraum konsumiert werden. Diese Kurse MÜSSEN hintereinander ohne Pause konsumiert werden, dh eine Pause zwischen den Kursreihen ist hier nicht möglich.  Der Teilnehmer muss sich auch für diese Aktions-Gebühren-Kurse rechtzeitig für den Kurs per email bei Musclecat anmelden. Bei nicht fristgerechter Anmeldung verfällt die Kursreihe. In Ausnahmefällen gewährt Musclecat dem Teilnehmer Teilnahme an laufenden Kursen innerhalb der aktuellen Kursreihe, vorausgesetzt, es sind hier Kapazitäten vorhanden. Nach Absprache können hier Ausnahmen aufgrund von Krankheit oder Umzug erfolgen.

Bitte beachte den Gültigkeits-Zeitraum der 5er- bzw 10er Blöcke (PoleDance, Yoga/HIIT/Rücken). Die Gültigkeit beträgt bei 5er Blöcken 2 Monate (8 Wochen), bei 10er Blöcken 3 Monate (12 Wochen). Sollten die Einheiten in diesem Zeitraum nicht konsumiert werden, verfallen diese ohne Anspruch auf Gebühren-Rückerstattung.

3. Zahlungsbedingungen

Zahlungen sind nach Erhalt der Buchungsbestätigung innerhalb von 7 Tagen fällig und. müssen spätestens 7 Tage vor Kursbeginn ohne Abzug auf dem angegebenen Bankkonto eingelangt sein. Bei nicht fristgerechtem Zahlungseingang wird der Kursplatz storniert. Bei Abmeldung des Teilnehmers ab dem 7. Tag vor Kursbeginn wird der volle Kursbetrag in Rechnung gestellt.

4. Rücktritt/Absagefristen

Ein Rücktritt des/der TeilnehmerIn bedarf der Schriftform und ist bis zum 8. Tag vor Beginn des Pole 6Wochen-Kurses/Veranstaltung/Workshops kostenfrei. Bereits bezahlte Kursgebühren werden in Form einer Gutschrift erstattet. Bei einem kurzfristigeren Rücktritt oder Nichterscheinen wird die volle Kursgebühr berechnet. Eine nur teilweise Teilnahme einer Veranstaltung berechtigt nicht zur Zahlungsminderung.

Bei nicht fristgerechter Absage eines bereits gebuchten  Kurses (24 Stunden vor Kursbeginn) verfällt die abgesagte Einheit und wird zur Gänze verrechnet.

Für Absagen von Group Fitness Stunden (Yoga, HIIT, Rücken,…) Pole-Special-Stunden, Personal-Training und Beratungsterminen bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Trainingstermin wird keine Stornogebühr verrechnet. Der Termin wird einfach auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Bei Stornierung innerhalb von 24 Stunden vor Beginn beträgt die Stornogebühr 100%.

Für Drop-In-Kurse gilt folgende Regelung:

Dies gilt für TeilnehmerInnen, die entweder eine Einzelbuchung tätigen, oder einen 5er- oder 10er Block in Anspruch nehmen.

Ein Rücktritt von der Teilnahme an einem Open-Kurs bedarf der fristgerechten Stornierung per email und ist grundsätzlich bis spätestens 24 Stunden vor Kursbeginn möglich. Bei einem kurzfristigeren Rücktritt oder Nichterscheinen wird die volle Kursgebühr verrechnet.

Die Stornierung von Spezial-Events (Foto-Shootings, Workshops,...) bedarf der Schriftform und ist bis zum 7. Tag vor Beginn des Events kostenfrei. Bereits bezahlte Gebühren werden in Form einer Gutschrift erstattet. Bei einem kurzfristigeren Rücktritt oder Nichterscheinen  beträgt die Stornogebühr 100%.

Bitte beachte, dass Kurs-Blöcke (alle Formate) sowie 6 Wochen Kurse nicht auf andere Personen übertragbar sind und nach Ablauf der Gültigkeit verfallen.

Auch Schnupperstunden-Anmeldungen sind verbindlich. Bei nicht fristgerechter Absage (spätestens 24 h vor der Einheit) wird die Schnupperstunden-Gebühr von 10,00 Euro in Rechnung gestellt. 

5. Krankheit

Nach Absprache können krankheitsbedingte Fehlzeiten des/der TeilnehmerIn in einer anderen Kurseinheit innerhalb der aktuellen Kursreihe kostenfrei nachgeholt werden (Ausnahme: Kursaktionen). Dies ist jedoch nur einmal pro Kursreihe möglich, sollte die Krankheit länger andauern, verfallen die anderen Einheiten, zu denen man nicht erscheinen konnte. Die Vergabe von Ersatzterminen ist abhängig von der Teilnehmerzahl in anderen zustande kommenden Kursen und kann von der Vorlage eines ärztlichen Attests oder einer anderen Bescheinigung abhängig gemacht werden. Voraussetzung für einen Ersatztermin ist eine schriftliche Absage per Mail 12 Stunden vor der Einheit. Nachholtermine können nur für einzelne Einheiten, jedoch nicht für ganze Kursreihen angeboten werden..

6. Nachholtermin

Das Nachholen von versäumten Stunden ist nicht möglich. Grundsätzlich dürfen Einheiten, die aufgrund von Krankheit bzw triftigen Gründen  auftreten, in einem Open-Pole-Kurs (dh ohne persönlicher Betreuung durch Musclecat, dh selbstständiges Training) zu fixierten Terminen nachgeholt werden. Diese zwei Termine pro Woche werden wöchentlich auf der Homepage im Stundenplan ausgeschrieben. Bitte für diese Termine auch rechtzeitig anmelden (24 h vorher). Sollten diese Termine vom Teilnehmer nicht wahrgenommen werden können, verfallen die nicht besuchten Einheiten. 

Private Gründe wie Konzerte und andere Veranstaltungen, Umzüge, Urlaub usw rechtfertigen keinen berechtigten Nachholtermin.

Die Nachhol-Möglichkeiten (Open-Kurs) werden bei allen Aktionen (Weihnachts-, Neujahrs-, etc Aktionen) nicht geltend gemacht (ausgenommen sind die Neukunden-Aktion und die Mitgliedschaften).

7. Änderungen

MuscleCat behält sich das Recht vor, aus unterschiedlichen Gründen (z.B. bei nicht Erreichen der Mindestteilnehmerzahl, Krankheit/Abwesenheit, usw.) Kurse auf ein anderes Datum zu verlegen oder abzusagen oder TeilnehmerInnen in andere geeignete Kurse umzubuchen, sofern diese Kurse für der/die Teilnehmerin zeitlich vertretbar sind. Im Falle einer völligen Stornierung seitens MuscleCat wird ein Ersatztermin angeboten oder eine Gutschrift erstellt. Sollte es für den Teilnehmer keinen passenden Kurstermin in der Kursreihe geben, wird die Kursgebühr gutgeschrieben (gilt nicht bei Aktionen).  Abweichende Ersatzkurszeiten berechtigen jedoch nicht zur Zahlungsminderung und/oder Stornierung.

8. Trainingsort

Das Training / die Beratung findet im MuscleCat PoleDance & Athletics Studio bzw. im Freien statt. Kosten für andere Orte, wie Fitnesscenter etc. sind vom Trainierenden sowohl für sich selbst  zu begleichen.

9. Copyright und Urheberschutz

Namen und Bezeichnungen der Lehrinhalte stellt MuscleCat zur Verfügung. Unterlagen, die im Rahmen eines Kurses oder Personal-Trainings zur Verfügung gestellt werden dürfen keinesfalls an Dritte weitergegeben werden und dienen ausschließlich der persönlichen Nutzung durch die Teilnehmerin. Im Kurs erlernte Trainingsinhalte sowie Choreografien dürfen ohne Zustimmung des Urhebers weder entgeltlich noch unentgeltlich Dritten aufgeführt oder beigebracht werden. Die Kursteilnehmerin darf die Urheberrechte von MuscleCat nicht verletzen.

Video- und Fotoaufnahmen, sowie deren Veröffentlichung, sind nur mit ausdrücklicher Zustimmung von MuscleCat gestattet.

Alle Texte, Beschreibungen, Bilder, Videos sowie das Design unterliegen dem Schutz des Urheberrechtes und anderer Schutzgesetze.

10. Datenschutz

Die für den Ablauf der Veranstaltungen notwendigen persönlichen Daten der Teilnehmerin werden auf Datenträgern gespeichert. Die Teilnehmerin stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung dieser Daten zur Geschäftsabwicklung zu. Die Teilnehmerin kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, in diesem Falle werden die Daten nach vollständiger Abwicklung des Geschäftsvorganges gelöscht.

MuscleCat behält sich das Recht vor, Videos, Fotos und ähnliches, die im Studio durch MuscleCat selber, Kursteilnehmer oder durch beauftragte Fotografen aufgenommen werden, in jeglicher Form, unter anderem auch für gewerbliche Zwecke (Werbung, Homepage, Facebook, usw.) zu verwenden. Falls dies nicht erwünscht ist, kann die Teilnehmerin die Nutzung vor dem Aufnahmen-Start in Schriftform widersprechen.

11. Haftung

Die Teilnahme an Kursen und Personal-Trainings geschieht auf eigenes Risiko.  Alle Übungen werden - mit fachgerechter Unterstützung durch MuscleCat - auf eigene Gefahr durchgeführt. Bei Diebstahl oder Verlust persönlicher Gegenstände wird keine Haftung übernommen.

Im Falle grob ungebührlichen Betragens (wie etwa Trunkenheit, Tätlichkeiten, Beleidigungen, etc.), Störung des Kursbetriebes oder bei offenkundiger Beeinträchtigung der Sicherheit (aufgrund des physischen oder psychischen Zustandes einer Teilnehmerin) kann die Kursleiterin die betroffene Teilnehmerin ohne Anspruch auf gänzliche oder anteilige Erstattung des bereits geleisteten Kurshonorars vom weiteren Unterricht ausschließen.

Der Gesundheitszustand erlaubt die Teilnahme an den Trainingsangeboten. Schadenersatzansprüche aller Art sind ausgeschlossen.

12. Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

Gleichzeitig verpflichten sich die Vertragsparteien in diesem Falle dahingehend zusammen zu wirken, eine gesetzlich zulässige Regelung zu finden, die der ungültigen oder unwirksamen Regelung möglichst nahe kommt.

Es gilt österreichisches Recht, Gerichtsstand Wien.