About

Sport ist für mich eine Lebenseinstellung, eine Leidenschaft. Bis vor ca. 5 Jahren war ich mehr die Ausdauersportlerin und hauptsächlich mit Laufen, Radfahren und Indoor-Cardio  beschäftigt. Dann habe ich Pole-Dance für mich entdeckt und fasziniert beobachtet, zu welchen Kraftakten der menschliche Körper eigentlich fähig ist. Ab diesem Zeitpunkt begann ich mich für Krafttraining zu interessieren, zuerst um für Pole-Dance Kraft aufzubauen. Nachdem ich bemerkte, wie effektiv sich das Krafttraining auf meine Kraft und auch auf die Optik meines Körpers auswirkte, begann ich, mich mehr damit zu beschäftigen.

Mittlerweile bin ich voll und ganz der Meinung, dass nur Krafttraining, sei es mit eigenem Körpergewicht oder auch mit Zusatzgewicht zu einem geformten, starken, ästhetischen Körper führt.

Zusätzlich zu meiner Arbeit als Personal- und Groupfitness-Trainerin trainiere ich selber so oft es meine Zeit und Kraft zulässt, um meinen Zielen Schritt für Schritt näherzukommen. Dabei versuche ich die wichtigen Regenerationszeiten einzuhalten, obwohl das für mich als Duracell-Bewegungssüchtige oft sehr schwer ist.

Sind wir uns ehrlich, ein großartiges Workout hat im Nachhinein noch keiner bereut. Man darf dem inneren Schweinehund nur keine Möglichkeit und Zeit geben, zu manipulieren. Nicht groß überlegen, ob ja oder nein! JUST DO IT! Ein 45minütiges Training am Tag sollte für jeden Menschen zeittechnisch machbar sein. Es geht nur darum, sich auf sein Ziel zu konzentrieren und zu wissen, was man erreichen will. Dazu gehört natürlich große Disziplin und ein eiserner Wille dazu.

Wichtig ist, dass sich mein Training sehr abwechslungsreich gestaltet, um keine Monotonie aufkommen zu lassen und damit die Selbstmotivation bestehen bleibt und ich meinen Fokus nicht aus den Augen verliere.

Ich trainiere sehr oft und gerne HIIT und Tabata, privat und auch oft in meinen Groupfitness-Einheiten, und meine Personal-Training-Kunden wissen diese anstrengende, aber höchst effektive Art des Trainings immer mehr zu schätzen.

Bei diesen Trainingsmethoden handelt es sich um ein hochintensives Intervalltraining, meistens mit eigenem Körpergewicht, oft mit sehr dynamischen Bewegungsabfolgen, bei denen man an seine körperlichen Grenzen geht. Diese Art von Training gestaltet sich relativ kurz (zwischen 20 und 30 Minuten) und knackig. Unglaublich, wie stark man eigentlich schwitzen kann!!!

Eine weitere große Liebe gilt dem Pole-Dance. Wann immer ich kann, übe ich neue Combos, Tricks und ich liebe es, Choreografien zu erarbeiten und diese dann umzusetzen und zu perfektionieren.

Damit ich für die Pole die nötige Kraft aufbringe, trainiere ich zusätzlich im Fitness-Studio. Hier arbeite ich am liebsten mit freien Gewichten, sei es mit Kurz- oder Langhanteln. Ich bin immer auf der Suche nach neuen, innovativen Übungen, bin diesbezüglich sehr wissbegierig, bilde mich ständig fort und recherchiere viel im Internet.  Ich genieße es dann, diese Übungen so rasch wie möglich umzusetzen.

Außerdem habe ich vor einem Jahr Crossfit für mich entdeckt. Dieses sehr intensive Training bringt mich wahrlich an meine Grenzen und stellt für meinen Körper und meine Willenskraft eine neue Herausforderung dar.

Ich bin wirklich sehr glücklich, zu den Personen zu gehören, die ihre Leidenschaft zum Beruf machen durften. Ich fühle mich in der Fitness-Branche perfekt aufgehoben und genieße jeden Moment, in dem ich mich bewegen kann.

Ich liebe es, mitzuerleben, wie Personen, die ich trainiere und berate, mit jedem Tag selbstbewusster und leistungsfähiger werden. Es erfüllt mich mit Stolz, meinen Kunden bei ihrer Zielerreichung zu helfen und sie zu zufriedenen, körperbewussten und vor positiver Energie strotzenden Menschen zu machen.

Mein Hauptanliegen ist es, Dich voll und ganz auf Deinem Weg zu begleiten. Vom korrekten, kontinuierlichen Training, einer  ausgewogenen, vielfältigen Ernährung bis hin zur Selbstmotivation. Dies alles mit besonderer Rücksicht auf Deine persönlichen Wünsche, Ziele und zeitliche Möglichkeiten.

Mein Ziel ist es, Dich zu fordern, aber nicht zu überfordern, zu motivieren und trotzdem noch immer ein Lächeln auf Deinem Gesicht zu sehen.

Training

Wer gezielt Fett verbrennen und die Muskeln formen möchte, sollte auf ein kurzes, knackiges und intensives Krafttraining setzen, am besten in Verbindung mit hochintensivem Intervalltraining. Vor allem Frauen sollten keine Angst vor Langhanteln und der Klimmzugstange haben. Durch zielorientiertes, differenziertes Krafttraining nimmt der Körper die gewünschte Form an, wird sehnig, muskulös, ästhetisch ohne dabei zu massig zu wirken.

In den Muskeln findet ein enormer Stoffwechsel statt, nicht nur während des Sports, sondern hauptsächlich danach. Muskeln benötigen ein Vielfaches an Energie, um sich zu bilden und am Leben zu halten. Das durch Krafttraining entwickelte Muskelgewebe erhöht langfristig den Stoffwechselumsatz. Langfristiges, regelmäßiges Training trägt Früchte und macht sich bezahlt. Sei überzeugt von Deiner Kraft, fokussier Dich auf Dein Ziel. So siehst Du innerhalb kurzer Zeit Erfolge und die Motivation bleibt erhalten und pusht zu mehr. 

Ernährung

Die Ernährung sollte bei einem Sportler eiweißbetont und kohlenhydratkontrolliert sein.  Ernährung muss nicht eintönig und langweilig sein, nur weil sie gesund ist. Eiweiß, gute Kohlehydrate in Maßen und wertvolle gesunde Fette können ohne Bedenken gegessen werden. Ich berate Dich in Punkto richtiger Ess-Zeitpunkt, gebe Auskunft über die wichtigsten Basic-Nahrungsmittel, die in Deinem Haushalt nicht fehlen sollten und versorge Dich mit köstlichen, gesunden Rezepten. Gerne bin ich auch bereit, Dich bei Deinem Nahrungsmittel-Einkauf zu begleiten und zu beraten.

Viel Essen erwünscht

Häufiges Essen und ein Tag pro Woche, an dem man sich alles gönnen sollte, sorgen für die nötige Motivation und einen gut arbeitenden Stoffwechsel.

Regeneration

Der Körper braucht Zeit, bis sich der Stoffwechsel soweit angepasst hat, dass er in der Lage ist, den durch größere Belastungen entstandenen Verbrauch wieder zu regenerieren. Wer sich nicht ausreichend erholt, entleert auf Dauer seine Reserven, was den negativen Effekt haben kann, dass der Körper trotz Trainings eine höhere Leistung verweigert, um Selbstschädigung zu verhindern. Dann kommt der Sportler ins Übertraining und reduziert die körperliche Leistungsfähigkeit. Muskeln wachsen nicht während des Trainings, sondern während der Regenerationsphasen. Das Training setzt den unentbehrlichen Wachstumsreiz, das Wachstum selbst passiert außerhalb des Trainings. 

Mindestens ein Tag Pause zwischen den Trainingseinheiten (für eine bestimmte Muskelgruppe) sollte eingehalten werden. Die Länge der Erholungspause hängt von der Intensität des Trainings und der Belastung des Zentralnervensystems ab. Bei kompletter Erschöpfung eines Muskels kann durchaus eine Pause von drei bis vier Tagen erfolgen. Dies sollte jedoch nicht verallgemeinert werden, es kann auch eine Pause von einem Tag ausreichend sein. 

Training Tipps

  1. Setze Dir  konkrete und realistische Ziele.
  2. Halte solange durch, bis Du Deine Ziele auch tatsächlich erreicht hast!
  3. Denke positiv und lass Dir nicht Deine Motivation stehlen! 
  4. Zähle keine Kalorien und kritisiere nicht jede Mahlzeit, die Du einnimmst!
  5. Vermeide Übertraining (Trainiere nicht an sieben Tagen drei Stunden im Gym)!
  6. Versuche mit einem Partner zu trainieren, damit man sich gegenseitig motivieren kann!
  7. Wenn Du keine Lust für das Training hast, dann rege Dich nicht unnötig auf. Morgen ist wieder ein neuer Tag mit neuer Motivation und neuen Erfolgen!
  8. Wenn Du heute beim Aufstehen merkst, dass Du gestern zu hart trainiert hast, dann gehe trotzdem in Dein Fitness-Studio und trainiere heute anstatt mit Gewichten ein moderates Cardioprogramm!
  9. Wenn Du keine Lust auf das Training hast, gehe trotzdem in Dein Gym, denn hinterher bist Du stolz und froh, dass Du trotz schlechter Laune trainiert hast!
  10. Ein konstantes und kontinuierliches Training ist der Schlüssel zum Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.